Welt N24 Bericht – Baubranche fehlen qualifizierte Mitarbeiter, Baupreise steigen, Auswirkungen aufs Mieten auch in Wernigerode

-

Auch die WWG ist vom dem Problem betroffen, dass unseren Handwerkern qualifizierte Mitarbeiter fehlen und sich dadurch Bauvorhaben verzögern. Gleichzeitig stiegen die Baupreise bei der Errichtung, Modernisierung oder Instandhaltung von Wohnungen in den letzten Jahren kontinuierlich an. Das ist ein bundesweiter Trend, der auch Wernigerode und die WWG erreicht hat. Durch unsere eigenen Maler und den Fliesenleger können wir teilweise die neuen Herausforderungen besser bewältigen als andere. Denn uns ist es wichtig, unseren Mietern ihre Wohnungen pünktlich und in einem zeitgemäßen Zustand zu übergeben. Nur so lässt sich unser Anspruch, den wir an die Vermietung und die Wohnungen haben, auch erfüllen. Auch die jahrelange Zusammenarbeit mit Handwerkern und Unternehmen aus Wernigerode und der Region zahlt sich dabei aus. An den gestiegenen Preisen kommen wir allerdings auch nicht vorbei. Unser Ziel ist es trotzdem weiterhin: lebenslanges Wohnen zu marktgerechten und bezahlbaren Mieten in Wernigerode für unsere Mitglieder anzubieten.

Welt N24 – Bericht

Weitere Meldungen

Umbau auf Transponder

Transponder … in der Hilde-Coppi-Str. geht es los

Ab heute werden die Schlüssel für die Hauseingänge, Nebeneingänge, Kellertüren und Mülleinhausungen schrittweise durch Transponder ersetzt. Die Mieter der…

Nachruf auf unseren langjährigen Vertreter Herrn Werner Saleschke

Nachruf

Mit tiefer Trauer erfüllt uns der Tod unseres langjährigen Mitglieds und…

Info der Stadtwerke zur Versorgungsunterbrechung

Die Stadtwerke Wernigerode informieren darüber, dass in der Nacht vom 10.09. auf den 11.09.2020 die Fernwärmeversorgung (Warmwasserversorgung) teilweise unterbrochen…

Transponder

Schlüssel weicht Transponder

Ab 16.09.2020 gibt es schrittweise Transponder für alle Mieter im Stadtfeld und in der Burgbreite. Damit entfallen die Schlüssel…