MDR aktuell – Bericht über Müllschleusen bei der WWG: Miete sparen und die Umwelt schonen

-

Am 11.01.2018 war der MDR in unserer Genossenschaft und hat über die Müllschleusen berichtet. Die Müllschleusen wurden für alle Mieter zwischen 2011 und 2013 eingeführt. Damit war die WWG Vorreiter in Wernigerode. Ziel war es, durch die Reduzierung von Nebenkosten weiterhin günstige Mieten zu ermöglichen und gleichzeitig das Wohnen und Mieten in der WWG gerechter zu gestalten. Jeder bezahlt nur das, was er entsorgt und 520 Liter pro Jahr und Wohnung sind bereits in den Betriebskosten enthalten. Die Mieter haben in der Regel in den Folgejahren ca. 30% weniger Abfallentsorgungskosten für Ihre Wohnung gezahlt. Das macht bei einem 4-Personen-Haushalt eine Ersparnis von ca. 60 € pro Jahr aus. Auf Grund der Berichterstattung gab es zwischenzeitlich verstärkt Nachfragen auch von anderen Anbietern von Wohnungen, die für Ihre Mieter auch Ersparnisse erreichen wollen und sich damit positiv gegenüber dem Wettbewerb abgrenzen.

MDR aktuell vom 14.01.2018

Weitere Meldungen

Umbau auf Transponder

Transponder … in der Hilde-Coppi-Str. geht es los

Ab heute werden die Schlüssel für die Hauseingänge, Nebeneingänge, Kellertüren und Mülleinhausungen schrittweise durch Transponder ersetzt. Die Mieter der…

Nachruf auf unseren langjährigen Vertreter Herrn Werner Saleschke

Nachruf

Mit tiefer Trauer erfüllt uns der Tod unseres langjährigen Mitglieds und…

Info der Stadtwerke zur Versorgungsunterbrechung

Die Stadtwerke Wernigerode informieren darüber, dass in der Nacht vom 10.09. auf den 11.09.2020 die Fernwärmeversorgung (Warmwasserversorgung) teilweise unterbrochen…

Transponder

Schlüssel weicht Transponder

Ab 16.09.2020 gibt es schrittweise Transponder für alle Mieter im Stadtfeld und in der Burgbreite. Damit entfallen die Schlüssel…